Für wen ist Jin Shin Jyutsu geeignet?

Bis Du bereit, Dich auf Jin Shin Jyutsu einzulassen? In diesem Fall ist es für Dich geeignet. Jeder Mensch kann Jin Shin Jyutsu praktizieren: von Schwangeren, Neugeborenen und Kindern über Erwachsene und Senioren bis hin zu sterbenden Menschen. Unabhängig vom Alter kannst Du mit JSJ jede andere Therapieform unterstützend ergänzen – auch bei sehr schweren Krankheitsbildern. Außerdem kann Jin Shin Jyutsu bei Tieren sehr effektiv wirken.

Symbolbild Jin Shin Jyutsu für Kinder: Babyhand berührt erwachsene Hand
Jin Shin Jyutsu ist für Menschen in jedem Lebensalter geeignet.

Jin Shin Jyutsu für Kinder, Kleinkinder und Babys

Kinder jeden Alters reagieren wunderbar auf das Strömen. Schon mehrfach habe ich Ultraschallbilder von Ungeborenen gesehen, auf denen sie mit ihren kleinen Fingerchen ganz eindeutig ihre verschiedenen JSJ-Sicherheitsenergieschlösser halten. Das Gleiche kannst Du auch nach der Geburt beobachten: Babys lutschen ihre Fingerchen – und zwar je nach Kind ganz unterschiedlich welche. Auf diese Weise harmonisieren schon die Kleinsten ganz individuell ihre Einstellungen wie Sorgen und Ängste ‒ und gleichzeitig die ihrer Eltern.

Mütter, die Jin Shin Jyutsu praktizieren, können den Greifreflex der Kleinen nutzen, indem sie ihrem Baby das jeweils richtige Fingerchen in die andere Hand geben. Übrigens kannst Du Kleinkindern so das spätere Abgewöhnen des Fingerlutschens ersparen oder erleichtern.

Strömen vom Schulkind bis zum Studenten

Symbolbild Jin Shin Jyutsu für Kinder: Kind hält seine bunt bemalten Hände vors Gesicht
Jin Shin Jyutsu macht Kinder mutig und stark.

Auch größere Kinder können von Jin Shin Jyutsu profitieren: Etwa, wenn sie Angst vor dem Zahnarzt haben oder vor eine Prüfung nervös sind. Mit etwas Anleitung wissen „Jin Shin Jyutsu-Kinder“ in solchen Situationen, dass ihr Zeigefinger sie zum Beispiel stark und mutig machen kann.

Viele Schüler und Studenten, die in JSJ geschult sind, können mit täglichem Lernstress deutlich besser umgehen. Dies mag daran liegen, dass sie sich selbst und ihre Grenzen besser kennen. Entsprechend bemerken viele junge Menschen schon frühzeitig, wenn ihnen etwas zu viel wird. So können z. B. schon Jugendliche mit Hilfe von Jin Shin Jyutsu schneller feststellen, wann es an der Zeit ist, etwas zu verändern oder langsamer zu treten.

Übrigens kann Jin Shin als Präventionsmaßnahme für Burn-out eingesetzt werden, der gerade bei Schülern und Studenten immer mehr zunimmt. Auch Erwachsene kann regelmäßiges Strömen deutlich belastbarer machen und sie dabei unterstützen, deutlicher und früher Grenzen zu ziehen.

JSJ bei psychischen, chronischen und akuten „Projekten“

Im Jin Shin Jyutsu sprechen wir statt von Krankheiten von Projekten. Das nimmt vielen Erkrankten den ersten Schrecken, kann die innere Erstarrung lösen und die Diagnose greifbarer machen. Indem Du eine Krankheit als Projekt betrachtest, kannst Du selbst zusammen mit Fachkräften an diesem Projekt arbeiten. Du übernimmst damit auch Verantwortung für Dich. Schritt für Schritt kannst Du Dir selbst ‒ zusätzlich zur medizinischen Behandlung ‒ Gutes tun: So kannst Du zum Beispiel daran arbeiten, indem Du Dich über Dein „Projekt“ informierst, Dich bewegst, Dich gut ernährst oder beginnst Dich selbst zu strömen.

Jin Shin Jyutsu kann ein Teil dieser Eigenverantwortung und Selbstliebe sein: Denn Strömen kann Deine körpereigenen Selbstheilungskräfte stärken und besonders Deine Gedanken verändern. Es ist etwas, das Du ganz einfach für Dich selbst tun kannst ‒ weil Du Deine Hände immer bei Dir hast.

Jin Shin Jyutsu bei Depression, Burn-out & Co.

Besonders gut kann Jin Shin Jyutsu Dich unterstützen, wenn Du Dich in psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung befindest: Psychotherapie und JSJ ergänzen sich wunderbar. Strömen kann bei psychischen Projekten sehr oft zu seelischer, körperlicher und geistiger Stabilität führen. Entsprechend ist die diese Kunst aus Japan eine mögliche Ergänzung zu herkömmlichen Behandlungsmethoden.

Chronische Krankheiten

Zu mir kommen viele Klienten, die seit längerer Zeit an chronischen Gesundheitsprojekten arbeiten. Jin Shin Jyutsu kannst Du grundsätzlich bei allen Krankheitsbildern unterstützend und ergänzend anwenden. Besonders gute Reaktionen habe ich bisher bei

beobachtet.

Allgemein können Jin Shin Jyutsu Einzelsitzungen und die gezielte Selbsthilfe ärztliche Behandlungen ergänzen. Auf diese Weise kannst Du als Betroffene oder Betroffener der Situation ruhiger, positiver und gelassener gegenüberstehen ‒ was sich als positiver Nebeneffekt auf Deine Gesundheit auswirken kann.

Akute Krankheiten & Operationen

Gerade bei akuten Projekten wie Schlaganfällen, Hexenschuss, Verletzungen oder Knochenbrüchen jeglicher Art kann Jin Shin Jyutsu dabei helfen, den Schaden zu abzumindern und den Heilungsprozess zu unterstützen. Auch bei Schwindel kann Strömen sich positiv auswirken ‒ jedoch immer nur nach vorheriger medizinischer Abklärung. Sehr empfehlen kann ich Dir JSJ auch vor und nach Operationen jeglicher Art, weil es den Heilungsprozess enorm beschleunigen kann.

JSJ als Präventionsmaßnahme

Auch als gesunder Erwachsener kann Jin Shin Jyutsu Dich in vielen Lebenslagen unterstützen. Jeder Mensch ist unterschiedlich ‒ und doch kann JSJ jeden Einzelnen auf allen Ebenen harmonisieren. Strömen schafft auf diese Weise eine gute Grundlage für ein langes und gesundes Leben. Es kann präventiv Dein Wohlbefinden fördern genau wie Deine Gesundheit. Außerdem kann Dir Jin Shin Jyutsu beim Entspannen helfen und damit die Auswirkungen von Stress vermindern. Auf diese Weise ist Strömen eine Möglichkeit, Ausgeglichenheit in das Energiesystem Deines Körpers zu bringen.

Strömen im Alter

JSJ kann in Seniorenheimen oder Krankenhäusern von einem erfahrenen Praktiker, von geschultem Personal oder auch von Senioren in Selbsthilfe angewandt werden. Einfache Griffe können Dir zum Beispiel das bessere Schlucken von Getränken, Nahrung oder Medikamenten erleichtern.

Außerdem kann Jin Shin Jyutsu sterbenden Menschen Erleichterung verschaffen: Es bietet die Chance, Sterbenden Ängste, Trauer, Wut oder Sorgen zu nehmen und diesen letzten Loslass-Prozess so friedevoll wie möglich zu gestalten.

Jin Shin Jyutsu für Tiere

Besonders gute Erfahrungen habe ich mit Jin Shin Jyutsu bei Tieren gemacht: Wenn ich einen Hausbesuch mache, werde ich oftmals zuerst von dem Hund (oder der Katze) des Hauses begrüßt. In der Regel fordert sich das Haustier dann zuerst einmal ein paar Minuten Strömen ein, indem es sich vor mich hinwirft und mich manchmal sogar mit der Pfote festhält. Erst dann dürfen Herrchen oder Frauchen „Hallo“ sagen. Übrigens schätzen auch Pferde Jin Shin Jyutsu-Behandlungen.

Symbolbild Jin Shin Jyutsu Tiere: Hand liegt auf dem Kopf eines Hundes