Strömtipp Januar 2020
Besser schlafen trotz Restless-Legs-Syndrom

Strömtipp Jin Shin Jyutsu Restless Legs Syndrom

3. Teil der 3-teiligen Reihe „Strömtipps für einen gesunden Schlaf“

Das Restless-Legs-Syndrom (RLS) bedeutet nichts anderes, als dass die Betroffenen „unruhige Beine“ haben. Mit anderen Worten: Sobald Deine Beine sich im Ruhezustand befinden – also zum Beispiel, wenn Du im Bett liegst – fangen sie an zu zucken, zu schmerzen, zu kribbeln. Etwa 5-10% der Bevölkerung in Deutschland sind von diesem Nervenleiden betroffen. Oder das sagen zumindest die aktuellen Zahlen der Deutschen Restless Legs Vereinigung RLS e.V. Übrigens leiden Frauen im Schnitt häufiger an RLS als Männer. Was genau die Ursache der Nervenkrankheit ist, hat die Medizin bis heute noch nicht klären können.

Restless Legs aus Sicht des Jin Shin Jyutsu

Warum sind Deine Beine in der Nacht also so unruhig? Als Jin Shin Jyutsu-Praktikerin kann ich das nur aus Sicht des JSJ beantworten: Deine Beine bekommen nicht genug Energie ab. Über den Tag hinweg baut sich durch Deine 60.000 bis 70.000 gedachten Gedanken ein enormer Stresspegel auf. Wenn Du die Veranlagung zu unruhigen Beinen besitzt, setzt sich Dein Stress dort fest und bringt den Energiefluss zum Stocken. Wenn Du dann in der Nacht zur Ruhe kommst (oder kommen möchtest), entlädt Dein Körper den Stress, indem Deine Beine oder auch die Arme unkontrolliert zucken. Auf diese Weise kannst Du natürlich nicht zur Ruhe kommen.

Die Gazelle, der Löwe und der Fluchtreflex

Das RLS ist in etwa vergleichbar damit, wenn eine Gazelle durch die Grassteppe flüchtet, weil sie von einem Löwen gejagt wird. Sie ist zu 100% im Fluchtmodus. Aber was passiert danach? Hast Du schon einmal beobachtet, was die Gazelle macht, wenn Sie diese gefährliche Situation heil überstanden hat? Sie steht da und zuckt. Sie schüttelt sich einige Minuten, bis sie ihren Stress wieder abgebaut hat.

Genau das gleiche ist auch für Dich wichtig, wenn Du am Restless-Legs-Syndrom leidest: Sorge dafür, dass du untertags genug Bewegung hast. So kannst Du den Stress, der sich in deinem Körper aufbaut, durch Bewegung wieder abbauen. Unterstützend kann Dir auch Jin Shin Jyutsu dabei helfen, wenn Deine Beine nachts unruhig sind.

Strömtipp, um das nächtliche Zappeln der Beine zu harmonisieren

Für die rechte Seite:

  1. Halte mit Deiner rechten Hand Dein rechtes Sicherheitsenergieschloss (SES) 15 in den Leisten. Ströme mit Deiner linken Hand Dein rechtes SES 6 in der Fußwölbung, bis beide gleichmäßig pulsieren.
  2. Ströme dann mit der linken Hand Dein rechts SES 8 an der Außenseite des Knies. Die rechte Hand bleibt.

Für die linke Seite halte den Strömverlauf einfach seitenverkehrt.

Mit dieser Strömabfolge öffnest Du der Energie im ersten Schritt den Weg in Deine Beine. Im zweiten Schritt hilfst Du Deinem Körper dabei, die Muskelspannung zu harmonisieren.

Falls Dein Körper einen besonders hohen Stresslevel hat, kann es unter Umständen sinnvoll sein, Dich ein paarmal in einer Einzelsitzung strömen zu lassen. Probiere es jedoch erst einmal in der Selbsthilfe aus.

Mehr Strömtipps:

Verschneite Berglandschaft symbolisiert den Strömtipp Januar 2019 Eigenliebe
Strömtipp Januar 2019 Eigenliebe
Genuss mit gutem Gewissen Dank Jin Shin Jyutsu
Strömtipp Dezember 2018
Genuss mit gutem Gewissen
Strömtipp November 2018
Entspannt durch die kalte Jahreszeit
Strömtipp Oktober 2018: Jin Shin Jyutsu zum Thema Anpassung und Flexibilität
Strömtipp Dezember 2017
Sich auf das Wesentliche besinnen
Loslassen und Impuls für Neues
Strömtipp Januar 2018
Loslassen und Impuls für Neue